Jahresrückblick 2018

Ein erfolgreiches Jahr für uns und für den deutschen Frauenrugby geht zuende. Wir durften viele Maßnahmen erfolgreich unterstützen, die es ohne uns und ohne eure Hilfe als Spender*innen und Mitglieder nicht hätte geben können! Ein großes Danke gebührt deshalb Euch!

An dieser Stelle möchten wir nochmal alle Ideenlosen und Auf-den-letzten-Drücker-Weihnachtsgeschenke-Käufer*innen da draußen behilflich sein: Wie wäre es denn mit einer Mitgliedschaft zum Verschenken oder einer kleinen Spende für den guten Zweck?
So können wir unsere Arbeit gemeinsam mit euch fortführen und noch viele weitere tolle Projekte für rugbyspielende Mädchen und Frauen in Deutschland ermöglichen!
Hier kommt ihr direkt zum Mitgliedsantrag und zum Spendenkonto

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist weihnachsten_3_2018.png.

Viele der Aktionen fanden in diesem Jahr erst in der zweiten Hälfte des Jahres statt und besonders freuen wir uns, dass wir in dieser Zeit Turniere und Trainingswochenenden speziell für Mädchenmannschaften unterstützen konnten.

Im September konnten wir dem 1. NRW Mädchenturnier in Hürth, welches ein voller Erfolg war, behilflich sein. Über solche Aktionen zur Nachwuchsförderung freuen wir uns besonders.

Quelle: USV Jena


Von dem Trainingswochenende im Oktober für U14-U18 Mädchen in Jena habt ihr ja sicherlich schon gehört. Falls nicht, hier nochmal der Link zu unserem Blogbeitrag inklusive Bericht- Hier geht’s zum Artikel

U18 Mädchen in Uden

Quelle: unbekannt

Im letzten Monat nahmen die U16 und die U18 Nationalmannschaft an einem Turnier in Uden, in den Niederlanden teil. Dabei konnten die Mädels ihr bereits mitgebrachtes und neu erlerntes Können nach einem Lehrgang unter Beweis stellen.
Insbesondere den älteren Mädchen mangelt es häufig an Erfahrung und Spielpraxis. Deshalb freuen wir uns, dass es solche Unternehmungen gibt, die dem versuchen entgegenzuwirken und solche Turniere und Trainingslager auf die Beine stellen.

Wir freuen uns auf ein spannendes und erfolgreiches 2019 mit euch und möchten uns auf diesem Wege bei allen Unterstützer*innen, Funktionär*innen und Ermöglicher*innen ganz herzlich bedanken!
In diesem Sinne wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Trainingwochenende für U14 – U18 Mädchen in Jena im Oktober

Lang ist es nun schon wieder her… trotzdem möchten wir euch gerne noch eine tolle Aktion aus Jena, in gekürzter Fassung, vorstellen, die wir freudigerweise unterstützen konnten!

Am  Wochenende vom 06.-07.10. fand in enger Zusammenarbeit von DRF, USV Jena und dem Landesverband Thüringen ein Trainingslager für Mädchen der Altersklassen U14-U 18 statt. Dabei standen neben intensivenTrainingseinheiten vor allem der Spaß und das Socializing im Vordergrund. Der Einladung folgten Spielerinnen aus Potsdam, Leipzig, Erfurt, Jena, Gemünden, Hamburg und aus Bayern.   

Während sich die eine Hälfte der Mädchen noch durch einen Stau quälte, startete die andere Hälfte am Samstag pünktlich um 11.00 Uhr mit dem Leipziger Trainerteam Andreas und Nugget in das Trainingslager. Rechtzeitig zur Mittagspause trafen dann auch endlich die noch fehlendenTeilnehmerinnen ein.

In der zweiten Trainingseinheit konzentrierte sich dasTraining auf das Verteidigungs- und Angriffssystem. Im letzten Teil der Trainingseinheit konnten sich die Mädchen noch bei mehreren kleinenTouchrugbyspielen beweisen, während der Manager  der U16/U18 Nationalmannschaft die Nachwuchstalente und ihre Fortschritte des Tages genau beobachtete um potentielle Nationalspielerinnen ausfindig zu machen.

Am Sonntag durften die Mädchen dann endlich auch mit Kontakt gegeneinander spielen. Nach einer kurzen Erwärmungsphase wurden 7er Teams zusammengestellt, die in einem Miniturnier gegeneinander antraten.

Am Ende gab es keinen alleinigen Sieger. Alle Mädchen haben sich über das Wochenende nicht nur weiterentwickeln können, sondern auch neue Freundschaften über ganz Deutschland geschlossen. Dank der hervorragenden Organisation, besonders seitens des USV Jena, lief alles reibungslos ab. Ein besonderer Dank gilt dem Jenaer Herrenteam und Caro, die Rund um die Uhr für die Mädchen da waren, aber  vor allem auch dem Verein zur Förderung desdeutschen Frauenrugby e.V., ohne die das Wochenende so in der Form nicht möglich gewesen wäre.

Bericht: Anke Rolfes
Foto: USV Jena


Zu Weihnachten spenden oder Mitgliedschaft verschenken

Weihnachten rückt immer näher und ihr habt noch gar keine Idee, was ihr verschenken wollt?
Wie wäre es mit einer Mitgliedschaft oder einer Spende? Dabei könnt ihr etwas Gutes tun und müsst euch nicht weiter den Kopf zerbrechen.
Zum Beispiel gleich an den Verein zur Förderung des deutschen Frauenrugby e.V.!
Spendenkonto und Mitgliedsanträge bekommt ihr hier.

Damit das Ganze auch hübsch unterm Tannenbaum aussieht schicken wir euch gern eine hübsche Datei zum selber ausdrucken.🎅

Neuauflage DRF Pokal – jetzt melden!

Gute Nachrichten: Der von uns mit iniitierte DRF XV-Pokal stieß im vergangenen Jahr auf viel positive Resonanz und wurde daher im Rahmen des Deutsche Frauen Rugby Tag (DRFT) Anfang Juni weiterentwickelt! Zukünftig werden Teams für die Pokalrunde „DRF-Pokal“ melden und an vier Terminen im Jahr 10er gegeneinander spielen (- oder 12er, 13er oder 15er je nach Absprache und Kadergröße).
Wie im letzten Jahre achten wir darauf, dass die Spiele in den verschiedenen Regionen stattfinden.

Das bisherige DRF XV-Pokal-Format wird ggf. durch vereinzelte freie Trainings-Spieltage ersetzt.

Wollt ihr auch dabei sein? Dann meldet euch jetzt (und bis zum 12.August) bei uns foerderverein.frauenrugby@gmail.com

Alle weiteren Infos, Fristen etc. findet ihr hier: Format des DRF Pokal
Für Anregungen, offene Fragen stehen wir wie immer gern zur Verfügung.

Neue Gesichter im VFDFR Vorstand

Alles neu macht der Mai – so auch in unserem Vorstand. Nachdem im Januar Anne „Heidi“ Hoffmann bereits ihren Rückzug verkündet hatte, verabschiedete sich beim letzten Vorstandstreffen auch Vanessa Werner. Den beiden nachfolgen Kathrin Lenhardt als frisch gewählte 2. Vorsitzende und Broer Karlow als Fachmann für die Finanzen.

vorstand-farbe

Der alte und neue Vorstand beim Übergabetreffen. Johanna Preiss, Vanessa Werner, Broer Karlow, Anne Marie Hoffmann, Kathrin Lehnardt und Frederike Wenzlaff

Broer und Kathrin kennen Rugby in 7er und 15er Variante auf und abseits vom Feld (wobei Kathrins Expertise im Frauenbereich natürlich deutlich ausgeprägter ist…). Aktuell sind beide in Hamburg verortet. Kathrins Rugbykarriere begann allerdings in Stuttgart und soweit wir informiert sind, hat sie bis heute gute Kontakte in den süddeutschen Raum. Wir freuen uns sehr die beiden neu mit an Board zu haben!

 

cropped-header9.jpg

Unsere 1. Vorsitzende Frederike Wenzlaff und die neue 2. Vorsitzende Kathrin Lehnhardt vor einigen Jahren im Bundesligaspiel Stuttgart-FC St.Pauli. Wir hoffen, dass die Zusammenarbeit im Förderverein friedlicher verläuft…

Die XVer-Nationaltrainer luden zum Stützpunkttrainer_innentreffen

Anders als unser Wortungetüm vermuten lässt ging es beim ersten Treffen der frisch ernannten Nationaltrainer Dirk Frase und Paul McGuigan mit den Vertreter_innen der Regionen wohl sehr kurzweilig und konstruktiv zu. Ganz im Sinne unseres Vereinszwecks unterstützten wir das Treffen, das Anfang Mai im Rugbymuseum in Heidelberg stattfand. Inhaltlich wurde intensiv über die Zukunft der XVer Nationalmannschaft und deren Verankerung in den unterschiedlichen Regionen gesprochen.

Soweit wir informiert wurden, soll ein Stützpunktsystem aufgebaut werden, das bereits durch viele Landesverbände unterstützt wird. Die Idee ist innerhalb der Regionen möglichst viele Spielerinnen trainieren und sichten zu können, um genau die Talente zu finden, welche die Mannschaft in den nächsten Jahren brauchen wird. Das klingt in unseren Ohren so als könnte sich mittelfristig eine vereinsübergreifende Struktur etablieren, innerhalb derer ambitionierte Spielerinnen fleißig trainieren und sich kontinuierlich verbessern können. Das halten wir auf jeden Fall für einen unterstützenswerten Ansatz!

Bei all dem fragen wir uns: wer ist denn schon dabei? Welche Landesverbände fehlen noch? Und am wichtigsten: Ist die Idee schon bei den Spielerinnen angekommen?

 

paul_mcG

Crowdfunding: Deutschlands Rugby 15er Frauen zurück in Europa!

„Nach vielen Jahren des Stillstands kehrt die deutsche 15er-Nationalmannschaft der Frauen endlich in den internationalen Wettbewerb zurück und tritt bei der Europameisterschaft 2018 an. Leider gibt es bei den Vorbereitungsmaßnahmen noch eine Finanzierungslücke und jetzt sind wir alle gefordert, damit dieses Aushängeschild unseres Sports einen starken Auftritt beim Comeback in Europa hinlegt!“

So beginnen wir die Einleitung zu der von uns heute freigeschalteten Crowdfunding-Aktion für die DRF 15er Nationalmannschaft. Weitere Informationen zur Begründung dieses Schritts und den „Dankeschöns“ für eure Unterstützung erhaltet ihr unter dem Link.

Darüber hinaus möchten wir an dieser Stelle nochmal ausdrücklich darauf hinweisen wie viel individuelles Engagement in die Realisierung dieses Projektes geflossen ist. Zunächst über die „G15“, dann im Rahmen der Testphase durch die Nationaltrainer, die DRF und viele Unterstützer_innen hinter den Kulissen. Lasst uns gemeinsam diese Arbeit Früchte tragen sehen!

 

Jetzt hier klicken und spenden: Crowdfunding-Aktion für die DRF 15er Nationalmannschaft

 

Ein erstes Jahr, ein neues Jahr und eine neue Vorsitzende

Vor mittlerweile etwas mehr als einem Jahr wurde der Verein zur Förderung des deutschen Frauenrugby e.V. auf Initiative von Anne Marie „Heidi“ Hoffmann gegründet. Maßgeblich durch ihr Engagement vorangetrieben formierte sich der Vorstand, konnten formale Hürden überwunden und erste Projekte mit Unterstützung des VFDFR realisiert werden. Grund genug zu feiern! Das dachten wir uns auch und luden unsere Mitglieder zu einem Neujahrsempfang am 16.01.2018 nach Hamburg.

neujahrsempfang_mitglieder
Zu unserer großen Freude stieß die Idee auf positive Resonanz und wir konnten am Samstag in gemütlicher Runde gutes Essen genießen und uns miteinander zur Entwicklung des Frauenrugby austauschen (Falls du nächstes Jahr dabei sein willst, werde einfach schnell Mitglied).

Zur Begrüßung ließ Anne Marie das Jahr Revue passieren und gab für viele sicherlich überraschend ihren Rücktritt als erste Vorsitzende bekannt. Sie begründete diesen Schritt damit, ihre verschiedenen Aufgaben nicht miteinander vermischen zu wollen. Neue 1. Vorsitzende des Fördervereins ist nun Frederike Wenzlaff, die sich als 2. Vorsitzende bisher insbesondere für den DRF XV Pokal stark gemacht hat. Zusammen mit dem gesamten Vorstand will sie sich im kommenden Jahr für die angestoßenen Projekte einsetzen. Neben dem DRF XV Pokal sind auch Aktionen für Mädchen und die Leistungsspitze geplant. Mehr dazu erfahrt ihr selbstverständlich hier. Solltet ihr noch Ideen für einzelne Aktionen haben, oder euch als Neujahrsvorsatz vorgenommen haben, euch ehrenamtlich zu engagieren – schreibt uns!

Wir danken Heidi herzlich für ihre Initiative, das persönliche Engagement für den Verein und die durchaus unterhaltsamen Vorstandssitzungen. Wir hoffen auf eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit mit dir in deiner Funktion als DRF Vorsitzende und wünschen dir viel Erfolg sowie gute Unterstützung bei der Entwicklung der Frauen innerhalb des DRV!

Erfolgreicher Auftakt des DRF XV Pokal – Piratinnen schlagen NRW-Auswahl mit 17:0

Am vergangen Samstag (4.11.) fand der erste DRF XV Pokal Spieltag beim RFC Dortmund statt. Neben der NRW-Auswahl konnte ein vollständiges Piratenteam antreten. Mit insgesamt 15 Spielerinnen aus dem Osten (Dresden, Jena, Leipzig), Norden (Göttingen, Hamburg, Kassel) sowie Unterstützung der Division West (Aachen und Bochum) waren die Piratinnen erfreulich bunt gemischt. Bei bestem Wetter trainierten die beiden Teams mit jeweils 2 Trainern zunächst allgemeine Techniken sowie 15er spezifische Standardsituationen (Gedränge und Gassen). Die 4x20min konnte das Piratenteam letztlich mit 17:0 für sich entscheiden. Die für alle Beteiligten lehrreiche und unterhaltsame Veranstaltung wurde dann mannschaftsübergreifend in den gemeinsamen Abend übergeleitet.

Wir bedanken uns herzlich bei der Vorsitzenden des RFC Dortmund und NRW Vize Präsidentin der Frauen Jana Böttcher sowie ihren Helfer_innen vor Ort für die gute Zusammenarbeit und ihr bemerkenswertes Engagement für den DRF XV Pokal!

Einen ausführlichen Veranstaltungsbericht von Jana Böttcher gibt es hier: https://foerderverein-frauenrugby.com/projekte/drf-xv-pokal/drf-xv-pokal-spieltag1/

 

Für die nächsten Spieltage hoffen wir auf mindestens genauso viel Beteiligung – also am besten den Termin schon vormerken: 9.12. in der Division Ost. Alle weiteren Informationen erhalten Ihr zeitnah auf unserer Seite.

 

Zur Erinnerung: Die Idee zum DRF XV Pokal entstand auf dem DRFT, um auf das große Interesse der Regionen zu reagieren künftig (wieder) Teams für die Bundesliga zu stellen. Das Format soll Vereinen und Spielerinnen mit wenig 15er Erfahrung den Einstieg erleichtern und sowie Wettkampf auf Augenhöhe ermöglichen.

Ganz im Sinne der Ziele unseres Fördervereins soll die Förderung des 15er Rugby strukturell verankert werden.

Zusätzlich zum Auftakt-Lehrgang im August (wir berichteten) finden insgesamt 4 weitere Spieltage statt, die neben den praktischen Trainings auch Theorieeinheiten umfassen und jeweils durch ein Spiel gekrönt werden.

Nähere Informationen zum Konzept findet Ihr hier: https://foerdervereinfrauenrugby.files.wordpress.com/2017/11/drf-xv-pokal-konzept1.pdf

VFDFR unterstützt den DRF XV Pokal mit 500 €

Die anstehenden offenen 15er Spieltage sind eine tolle Gelegenheit Frauenrugby in der Breite zu fördern und den Sport für mehr Spielerinnen attraktiv zu machen. Die integrierte Aus- bzw. Weiterbildung durch qualifizierte Trainer_innen der DRA ist eine wichtige Komponente, um eine nachhaltige strukturelle Verbesserung der Qualität im deutschen Frauenrugby zu gewährleisten.

Als Verein zur Förderung des Deutschen Frauenrugby e.V. haben wir dieses Projekt von Anfang an unterstützt.

Wir haben beschlossen die Veranstaltungen am 04.11.2017 in Dortmund 500 € zu fördern, damit die Teilnahmegebühren für die Spielerinnen gering bleiben. Von dem Geld sollen die Aufwandsentschädigungen für Schiedsrichter_innen und Trainer_innen bezahlt werden. Damit ist gewährleistet, dass alle Teilnehmerinnen von der Förderung profitieren.

Meldet euch an und seid beim ersten Spieltag dabei!

Hier noch einmal der Link zum DRF-Beitrag http://www.rugby-verband.de/?p=12799

und zu der Anmeldung https://www.dropbox.com/sh/26fbm90nt02uj24/AABgICB6ibuaiqLgCQR-Zozaa?dl=0